Um Funktionen wie den Warenkorb oder Login zur Verfügung zu stellen, muss das Shopsystem Erinnerungsdaten in sogenannte Cookies auf ihren PC speichern. Für weitere Datenschutz Informationen lesen sie bitte unter dem im Footer befindlichen Link weiter!

Neue Artikel

Alle neuen Artikel

Slippis

Schon mal darüber nachgedacht, was für einen gewaltigen Müllberg wir Monat vor Monat, Jahr für Jahr mit unseren Tampons und Binden verursachen? Lange erhalten bleibt uns dieser...

Schon mal darüber nachgedacht, was für einen gewaltigen Müllberg wir Monat vor Monat, Jahr für Jahr mit unseren Tampons und Binden verursachen? Lange erhalten bleibt uns dieser Müll auch noch: die meisten Damenhygieneartikel bestehen aus verschiedenen Kunststoffen, die noch Jahrhunderte in Müllgruben und an Stränden auffindbar sind.

 

Tampons oder Binden kommen an den empfindlichsten Stellen unseres Körpers zum Einsatz, doch die wenigsten Frauen machen sich Gedanken über deren Inhaltsstoffe. Den meisten Binden sieht man ihr Plastik an; fast alle konventionellen Binden bestehen aus Kunststoffen im Obermaterial und einem saugfähigen Kern aus Kunststoffgranulat.

Aber wusstest du, dass auch Tampons vor allem aus industriell hergestellter Viskosewatte (Rayon), einem natürlichen Kunststoff bestehen? Zudem werden viele herkömmliche Tampons und Binden aus genmanipulierter und mit Pestiziden versetzter Baumwolle hergestellt. Für strahlend weiße Produkte wird die Baumwolle extrem wasser- und energieaufwendig gebleicht. Und die zugefügten Bleichmittel und Weichmachern können gesundheitliches Risiko darstellen. Laut "Öko Test" waren in verschiedenen Tamponmarken Chemikalien, wie z.B. das als krebserregend geltende Formaldehyd und andere halogenorganische Verbindungen, nachweisbar.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand oder eher auf der Haut:
Stoffbinden sind luftdurchlässig, günstig (vor allem auf Dauer), umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich!

 

In meinem Shop findest du auch viele handgemachte Stoffslipeinlagen, welche waschbar und somit wiederverwendbar sind. 

Alle Einlagen können als zusätzlicher Schutz zu Tampons oder der Menstruationstasse genützt werden, aber auch als alleiniges Monatshygieneprodukt. In diesem Fall wird der Saugkern verstärkt.
Bei leichter Blasenschwäche eignen sich diese Produkte natürlich auch!

Du kannst nach individueller Vorliebe gerne dein Design auswählen. Dazu gibt es die eigene Materialkategorie hier in dieser Rubrik und schreibe mir deinen Wunsch in das Bemerkungsfeld in deine Bestellung oder schicke mir eine Mail.

 

Oder stelle dir mit dem Konfigurator zu dem PUL Stoff dein Unikat zusammen:

(ich werde dir dazu den passenden Bambusstoff wählen)

 

Du kannst deine Saugstärke wählen:

Dünn =         1 Lage (zum täglichen Gebrauch)

Mittel =         2 Lagen (Standardausführung, bei leichter Blaseschwäche oder Regelblutung oder als Backup zur Menstruationstasse oder Tampon)

Dick =          3 Lagen (bei Regelblutung auch ohne Tasse oder Tampon)

Extra dick =  4 Lagen (bei starker Regelblutung ohne Tasse oder Tampon, oder nach Entbindung)

 

Verschluss anpassen:

1. Druckknopf Kam snap (dickerer Plastikknopf bunt)

2. Druckknopf Jersey (Metall)

3. Klettverschluß

4. Bindebänder (bei den purNatur Produkten aus Schurwolle)

5. Ohne (nur als Einlage)

 

 Pflege:

Waschbar bis 60°C bei Bedarf auch mal bis 90°Grad. Schurwolle am Besten mit Handwäsche bei 30°Grad, so hält sie am längsten oder auch Maschinenwäsche bis 60°Grad.

Nicht in den Trockner geben (reduziert Saugleistung) hierfür kann meine Trockenhilfe nützlich sein.

Keine Chlorbleiche, keine optischen Aufheller, kein Weichspüler.
Knöpfe zum Waschen schließen und vorsichtes Handhaben um ein ausreißen zu vermeiden.
Bis zum Erreichen der maximalen Saugleistung kann es einige Wäschen dauern.

Stoffe wurde vorgewaschen und nach dem Kauf am Besten noch einmal vorwaschen, danach sollte der Stoff schon 80% seiner Saugleistung erreicht haben!

Bis zur nächsten Wäsche können die Einlagen mit kaltem Wasser ausgespült und getrocknet werden, dann  in den normalen Wäschekorb dazugeben. Und anschließend mit der 60°Grad Wäsche mit waschen.

Oder:
Einlagen in einem kleinen Eimerchen mit Deckel bis zur nächsten Wäsche in Wasser sammel und weichen lassen. Das Wasser dabei alle 24 h wechseln.

Zum Transport die gebrauchten Einlagen an Ober- und Unterseite nach innen umschlagen (PUL liegt dann aussen) und danach die Flügel einschlagen und zuknöpfen (Bilder dazu unter Slipeinlage Allgemein).
Im Wetbag können sie dann sicher nach Hause gebracht werden.

> Mehr lesen

Schon mal darüber nachgedacht, was für einen gewaltigen Müllberg wir Monat vor Monat, Jahr für Jahr mit unseren Tampons und Binden verursachen? Lange erhalten bleibt uns dieser Müll auch noch: die meisten Damenhygieneartikel bestehen aus verschiedenen Kunststoffen, die noch Jahrhunderte in Müllgruben und an Stränden auffindbar sind.

 

Tampons oder Binden kommen an den empfindlichsten Stellen unseres Körpers zum Einsatz, doch die wenigsten Frauen machen sich Gedanken über deren Inhaltsstoffe. Den meisten Binden sieht man ihr Plastik an; fast alle konventionellen Binden bestehen aus Kunststoffen im Obermaterial und einem saugfähigen Kern aus Kunststoffgranulat.

Aber wusstest du, dass auch Tampons vor allem aus industriell hergestellter Viskosewatte (Rayon), einem natürlichen Kunststoff bestehen? Zudem werden viele herkömmliche Tampons und Binden aus genmanipulierter und mit Pestiziden versetzter Baumwolle hergestellt. Für strahlend weiße Produkte wird die Baumwolle extrem wasser- und energieaufwendig gebleicht. Und die zugefügten Bleichmittel und Weichmachern können gesundheitliches Risiko darstellen. Laut "Öko Test" waren in verschiedenen Tamponmarken Chemikalien, wie z.B. das als krebserregend geltende Formaldehyd und andere halogenorganische Verbindungen, nachweisbar.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand oder eher auf der Haut:
Stoffbinden sind luftdurchlässig, günstig (vor allem auf Dauer), umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich!

 

In meinem Shop findest du auch viele handgemachte Stoffslipeinlagen, welche waschbar und somit wiederverwendbar sind. 

Alle Einlagen können als zusätzlicher Schutz zu Tampons oder der Menstruationstasse genützt werden, aber auch als alleiniges Monatshygieneprodukt. In diesem Fall wird der Saugkern verstärkt.
Bei leichter Blasenschwäche eignen sich diese Produkte natürlich auch!

Du kannst nach individueller Vorliebe gerne dein Design auswählen. Dazu gibt es die eigene Materialkategorie hier in dieser Rubrik und schreibe mir deinen Wunsch in das Bemerkungsfeld in deine Bestellung oder schicke mir eine Mail.

 

Oder stelle dir mit dem Konfigurator zu dem PUL Stoff dein Unikat zusammen:

(ich werde dir dazu den passenden Bambusstoff wählen)

 

Du kannst deine Saugstärke wählen:

Dünn =         1 Lage (zum täglichen Gebrauch)

Mittel =         2 Lagen (Standardausführung, bei leichter Blaseschwäche oder Regelblutung oder als Backup zur Menstruationstasse oder Tampon)

Dick =          3 Lagen (bei Regelblutung auch ohne Tasse oder Tampon)

Extra dick =  4 Lagen (bei starker Regelblutung ohne Tasse oder Tampon, oder nach Entbindung)

 

Verschluss anpassen:

1. Druckknopf Kam snap (dickerer Plastikknopf bunt)

2. Druckknopf Jersey (Metall)

3. Klettverschluß

4. Bindebänder (bei den purNatur Produkten aus Schurwolle)

5. Ohne (nur als Einlage)

 

 Pflege:

Waschbar bis 60°C bei Bedarf auch mal bis 90°Grad. Schurwolle am Besten mit Handwäsche bei 30°Grad, so hält sie am längsten oder auch Maschinenwäsche bis 60°Grad.

Nicht in den Trockner geben (reduziert Saugleistung) hierfür kann meine Trockenhilfe nützlich sein.

Keine Chlorbleiche, keine optischen Aufheller, kein Weichspüler.
Knöpfe zum Waschen schließen und vorsichtes Handhaben um ein ausreißen zu vermeiden.
Bis zum Erreichen der maximalen Saugleistung kann es einige Wäschen dauern.

Stoffe wurde vorgewaschen und nach dem Kauf am Besten noch einmal vorwaschen, danach sollte der Stoff schon 80% seiner Saugleistung erreicht haben!

Bis zur nächsten Wäsche können die Einlagen mit kaltem Wasser ausgespült und getrocknet werden, dann  in den normalen Wäschekorb dazugeben. Und anschließend mit der 60°Grad Wäsche mit waschen.

Oder:
Einlagen in einem kleinen Eimerchen mit Deckel bis zur nächsten Wäsche in Wasser sammel und weichen lassen. Das Wasser dabei alle 24 h wechseln.

Zum Transport die gebrauchten Einlagen an Ober- und Unterseite nach innen umschlagen (PUL liegt dann aussen) und danach die Flügel einschlagen und zuknöpfen (Bilder dazu unter Slipeinlage Allgemein).
Im Wetbag können sie dann sicher nach Hause gebracht werden.

/-->

Slippis